wienbibliothek Lehmann

Lehmann Online

Hier stehen die Wiener Adressbücher von 1859 bis 1942 (der sog. "Lehmann") zur Verfügung. In den Einwohnerverzeichnissen erfahren Sie, wer in welchen Häusern gewohnt hat. Sie beinhalten zwar nur jene Personen, die auch eine Wohnung (oder Haus) besessen haben, aber eben deren exakte Adresse, den Beruf und nicht selten sogar die Firmenadresse.

Die Branchenverzeichnisse liefern einen Spiegel der wirtschaftlichen Dynamik und die historischen Straßenverzeichnisse geben aufregende Einblicke in die Stadtentwicklung. Das heterogene Behördenverzeichnis gibt einen Aufriss der sich verändernden städtischen Infrastruktur.

Die Adressbücher wurden, bis auf wenige Jahrgänge, von Mikrofiches digitalisiert. Aus diesem Grund weisen auch die Digitalisate teilweise starke Gebrauchsspuren auf. Auf eine automatische Texterkennung wurde verzichtet.

Hilfe zu Lehmann Online

Inhalt