Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Wohl-verdientes Todtes-Urtheil, 2. verheyrathen Manns-Persohnen, Nahmens Mathias P. Bey 38. Jahr alt, aus Mähren zu Gurdau unweit Brünn gebürtig; Und Anton H. Bey 31. Jahr alt, zu Gundermannsdorff, unweit Neudorff, in hiesigen Land gebürtig, beyde Catholischer Religion : Welche heut Erchtag als den 7. Junii 1746. auf den hohen Wagen gesetzet, zu den Räder-Creutz an die gewöhnliche Gerichtstatt geführt, daselbst mit dem Rad von oben herab, von Leben zum Todt hingerichtet, sodann dererselben Cörper auf die Räder geflochten, und darüber ein Galgen mit abhangenden Strang aufgerichtet wird
BeteiligteP., Mathias In Wikipedia suchen nach Mathias P. ; H., Anton In Wikipedia suchen nach Anton H.
ErschienenWienn : gedruckt bey Maria Eva Schilgin, Wittib 1746
Umfang[2] Bl.
Anmerkung
Diff. zu AC01780162, Unterscheidungsmerkmale: Druckaufteilung Bl. [1r] Zeile 12 "Religion" mit Virgel, Bl. [1v] Zeile 10 endet mit "Versün-", Bl. [2v] andere Lettern für "Ende"
Todesurteil, Wien 7. Juni 1746
SchlagwörterÖsterreich In Wikipedia suchen nach Österreich / Straftat In Wikipedia suchen nach Straftat / Justiz In Wikipedia suchen nach Justiz / Geschichte 1746 In Wikipedia suchen nach Geschichte 1746 / Quelle In Wikipedia suchen nach Quelle / Österreich In Wikipedia suchen nach Österreich / Raub In Wikipedia suchen nach Raub / Mord In Wikipedia suchen nach Mord / Todesurteil In Wikipedia suchen nach Todesurteil / Geschichte 1746 In Wikipedia suchen nach Geschichte 1746 / Quelle In Wikipedia suchen nach Quelle
Links
Download Wohl-verdientes Todtes-Urtheil 2 verheyrathen Manns-Persohnen Nahmens Mathias P [0,98 mb]
Nachweis
Klassifikation