Teutsches Namen- Oder Lehrbüchl : Der lieben Jugend zum Besten auf solche Art eingerichtet, daß hierdurch im ersten Theil sie zum richtigen Grund des Buchstabiren, oder Sylben-theilen, [...]. Wienn : Schilgin