Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Hofkamarilla : Wir wollen vergeben - vergessen können wir nicht. Ernste Worte zur Wiederkehr des Kaisers / Theodor Scheibe
VerfasserScheibe, Theodor In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen In Wikipedia suchen nach Theodor Scheibe
Erschienen[Wien] : Gedruckt bei Joh. N. Fridrich, Josephstadt, Langegasse Nr. 58, [s.a. 1848]
Umfang[1] Bl. ; Satzspiegel: 40,7 x 31,3 cm
Anmerkung
Flugblatt, undatiert: Wien, August 1848
Einblattdruck, einseitig bedr. - Text in zwei Spalten
Unser allgeliebter Ferdinand ist alleiniger Richter und Herr seines Haus- und Hofstaates. Die Camarilla zur Verantwortung zu ziehen hieße unter diesen Umständen von dem konstitutionellen Monarchen selbst Rechenschaft fordern. Wir wollen vergeben und uns nicht die herrliche Stunde des Jubels durch Parteihaß und Feindschaft selbst trüben. Unser gütiger Kaiser soll erfahren, daß selbst auf Wiens Barrikaden Friedenspalmen grünen
SchlagwörterWien In Wikipedia suchen nach Wien / Revolution <1848> In Wikipedia suchen nach Revolution 1848 / Flugblatt In Wikipedia suchen nach Flugblatt / Wien In Wikipedia suchen nach Wien / Höfling In Wikipedia suchen nach Höfling / Volk In Wikipedia suchen nach Volk / Gleichheit In Wikipedia suchen nach Gleichheit / Geschichte 1848 In Wikipedia suchen nach Geschichte 1848 / Flugblatt In Wikipedia suchen nach Flugblatt / Cibbini-Koželuch, Katharina In Wikipedia suchen nach Katharina Cibbini-Koželuch / Sturmfeder, Louise von In Wikipedia suchen nach Louise von Sturmfeder / Standesethos In Wikipedia suchen nach Standesethos / Überheblichkeit In Wikipedia suchen nach Überheblichkeit / Geschichte 1848 In Wikipedia suchen nach Geschichte 1848 / Quelle In Wikipedia suchen nach Quelle
Links
Download Die Hofkamarilla [0,17 mb]
Nachweis
Klassifikation